Lernprozessbegleitende Diagnostik und Fachdidaktik

Gestufte digitale Lernhilfen als Professionalisierungskonzept für adaptiven Unterricht (DiLernProfis)

Autor/innen

  • Jessica Löser Georg-August-Universität Göttingen
  • Christine Demmer Universität Bielefeld
  • Jonas Goltz Universität Bielefeld, Wissenschaftliche Einrichtung Oberstufen-Kolleg
  • Martin Heinrich Universität Bielefeld, Wissenschaftliche Einrichtung Oberstufen-Kolleg
  • Svea Isabel Kleinert Universität Bielefeld
  • Sebastian Koisser Universität Bielefeld, Wissenschaftliche Einrichtung Oberstufen-Kolleg
  • Navina Schilling Leibniz Universität Hannover
  • Lilian Streblow Universität Bielefeld, Bielefeld School of Education
  • Matthias Wilde Universität Bielefeld
  • Rolf Werning Leibniz Universität Hannover

DOI:

https://doi.org/10.11576/pflb-6588

Schlagworte:

Digitalisierung, Inklusion, Diagnostik, Sekundarstufe I, Lehrerbildung, qualitative Forschung, quantitative Forschung

Abstract

In inklusiven Settings sind Differenzierungen der Lerninhalte für ein adaptives Unterrichten unabdingbar. Diagnostische Erkenntnisse für die Planung, Durchführung und Reflexion von Unterricht sind von herausgehobener Bedeutung. In dem hier vorgestellten Verbundprojekt „DiLernProfis“ sollen die Praxen und Gelingensbedingungen der Verknüpfung von Diagnostik und adaptivem Unterricht analysiert werden. Dies erfolgt entlang der Konzeption und des Einsatzes von binnendifferenziert gestuften Lernhilfen, die in Form einer App für den naturwissenschaftlichen Unterricht erprobt werden. Dies erfolgt im Rahmen einer Fortbildung, die auf Lehrkräfteprofessionalisierung im Spannungsfeld von Diagnostik und Förderung zielt und in der die beteiligten Lehrpersonen als Community of Practice (CoP) organisiert sind. Die wissenschaftliche Begleitung des Projekts umfasst qualitative und quantitative Erhebungen. Die Befunde münden in einem zertifizierten Konzept zur Lehrpersonen-Professionalisierung. Dies umfasst lerndiagnostisch-adaptiven Unterricht in der Aus- und Weiterbildung zum Fachunterricht der Sekundarstufe. Der fachdidaktisch fundierte Praxistransfer wird über eine interdisziplinäre Community of Research (CoR) von universitären Fachdidaktiken des Forschungs- und Entwicklungszentrums (FuE-Zentrums) für inklusionssensible Lehrer*innenbildung sowie Lehrpersonenforscher*innen der Versuchsschulen „Oberstufen-Kolleg“ und „Laborschule“ gewährleistet.

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    311
  • Beitrag
    221
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2023-09-11

Zitationsvorschlag

Löser, J., Demmer, C., Goltz, J., Heinrich, M., Kleinert, S. I., Koisser, S., Schilling, N., Streblow, L., Wilde, M., & Werning, R. (2023). Lernprozessbegleitende Diagnostik und Fachdidaktik: Gestufte digitale Lernhilfen als Professionalisierungskonzept für adaptiven Unterricht (DiLernProfis). PFLB – PraxisForschungLehrer*innenBildung, 5(1), 191–203. https://doi.org/10.11576/pflb-6588