Forschungsperspektiven und -befunde zum Forschenden Lernen im Praxissemester

Plädoyer für eine Zielklärung

Autor/innen

  • Bea Bloh Universität Paderborn
  • Martina Homt Universität Paderborn

DOI:

https://doi.org/10.11576/pflb-6524

Schlagworte:

Forschendes Lernen, Lehrerbildung, Forschende Einstellung, Lernen, Praxissemester

Abstract

Die mit dem Forschenden Lernen verbundenen Verständnisse werden in der Literatur als vielfältig bewertet und die damit einhergehenden Auswirkungen als problematisch für Erforschung, hochschuldidaktische Umsetzung sowie Wirkungsannahmen gesehen (Huber & Reinmann, 2019). Vornehmlich in der Lehrkräftebildung entwickelte sich ein eigener Diskurs. Im vorliegenden Aufsatz wird dafür plädiert, die immer wieder benannte spezifische, berufsperspektivische Zielsetzung des Forschenden Lernens in der Lehrkräftebildung stärker theoretisch auszuformulieren, um die Verständnisklärung von Forschendem Lernen vor diesem Hintergrund vorantreiben zu können. Damit einhergehend werden aktuelle Forschungsbefunde und -erkenntnisse des Forschenden Lernens im Praxissemester in Deutschland berichtet und diskutiert. Es werden mögliche Ansatzpunkte für die theoretische Weiterentwicklung und damit verbundene Implikationen für die Praxis aufgezeigt.

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    247
  • Beitrag
    274
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2023-07-05

Zitationsvorschlag

Bloh, B., & Homt, M. (2023). Forschungsperspektiven und -befunde zum Forschenden Lernen im Praxissemester: Plädoyer für eine Zielklärung. PFLB – PraxisForschungLehrer*innenBildung, 5(1), 116–133. https://doi.org/10.11576/pflb-6524