Jenseits des Klassenverbandes

Community Lost, Saved or Liberated?

Autor/innen

  • Mathias Kuhnt Technische Universität Dresden

DOI:

https://doi.org/10.11576/pflb-6488

Schlagworte:

Klassenverband, Laborschule, Netzwerk, Netzwerkanalyse

Abstract

In diesem Beitrag werden die Auswirkungen eines Wegfalls von festen Klassenstrukturen an der Universitätsschule Dresden auf die Sozialkontakte der Schüler*innen untersucht. Im Mittelpunkt steht dabei die Annahme, dass der Wegfall fester Klassenverbände einerseits zu einer Vergrößerung des Interaktionsraums und damit der potenziellen Anzahl möglicher Sozialkontakte führt, dass der Wegfall der Opportunitätsstruktur Klassenverband andererseits jedoch auch Erwartungssicherheiten senken kann, was die Anzahl und die Qualität von Sozialkontakten verringern würde. Um dies zu untersuchen, wurden alle ca. 200 Schüler*innen des ersten Jahres der Universitätsschule nach ihren Sozialkontakten befragt, und die sich daraus ergebende Netzwerkstruktur wurde mit entsprechenden Strukturen an vergleichbaren „regulären“ Schulen verglichen. Dabei ergaben sich für die Universitätsschule dichtere und verästeltere Strukturen von Kontakten vergleichbarer Stabilität und höherer Reziprozität. Die Anzahl relativ wenig integrierter Schüler*innen war an der Universitätsschule etwas niedriger als beim Durchschnitt der Vergleichsschulen.

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    203
  • Beitrag
    134
  • Online-Supplement
    83
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2023-07-11

Zitationsvorschlag

Kuhnt, M. (2023). Jenseits des Klassenverbandes: Community Lost, Saved or Liberated?. PraxisForschungLehrer*innenBildung. Zeitschrift für Schul- Und Professionsentwicklung. (PFLB), 5(1), 134–161. https://doi.org/10.11576/pflb-6488