Postkoloniale Literatur, Kanondebatten und deren Relevanz für das Anglistik-Studium und den Englischunterricht in Deutschland

Autor/innen

  • Gigi Adair Universität Bielefeld

DOI:

https://doi.org/10.11576/pflb-6285

Schlagworte:

Postkolonialismus, Kanon, Literatur, Literaturdidaktik, Anglistik

Abstract

Dieser Beitrag bietet einen Überblick über das Verhältnis anglophoner postkolonialer Literatur zum Kanon und zu verschiedenen Kanondebatten von den 1960er-Jahren bis heute und geht auf deren Relevanz für Lehrende und Dozierende in Deutschland ein, um herauszuarbeiten, wie das Spannungsfeld zwischen postkolonialer Literatur und traditionellem Kanon und die Kanondebatten produktiv für einen zeitgemäßen Englischunterricht bzw. ein zeitgemäßes Anglistikstudium genutzt werden können.

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    263
  • Beitrag
    214
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2023-06-05

Zitationsvorschlag

Adair, G. (2023). Postkoloniale Literatur, Kanondebatten und deren Relevanz für das Anglistik-Studium und den Englischunterricht in Deutschland. PFLB – PraxisForschungLehrer*innenBildung, 5(3), 120–133. https://doi.org/10.11576/pflb-6285