Lernaufgaben als Element einer protoberuflichen Fachdidaktik

Autor/innen

  • Rolf Koerber Technische Universität Dresden
  • Karen Wittig Technische Universität Dresden

DOI:

https://doi.org/10.11576/pflb-6259

Schlagworte:

Didaktik, Arbeitsorientierung, Lernumgebung, lebenspraktische Erziehung, Unterrichtsqualität, Lernaufgabe, kognitive Aktivierung, Lernprozess

Abstract

Die vielfältigen Fächer der arbeitsorientierten Bildung orientieren sich in hohem Maße an der beruflichen Bildung und an der Entwicklung der Arbeits- und Lebenswelt. Der Beitrag beschreibt Elemente einer protoberuflichen, also „vorberuflichen“ Fachdidaktik exemplarisch für das Fach Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales (WTH/S) in Sachsen und konzentriert sich auf die Bedeutung von Lernaufgaben für das Fach. Ziel des Beitrags ist die Klärung des Verhältnisses zwischen allgemeiner und beruflicher Didaktik in den berufsorientierenden und lebenspraktischen Fächern unter Berücksichtigung lernpsychologischer und lerntheoretischer Aspekte.

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    413
  • Beitrag
    547
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2023-02-28

Zitationsvorschlag

Koerber, R., & Wittig, K. (2023). Lernaufgaben als Element einer protoberuflichen Fachdidaktik. PFLB – PraxisForschungLehrer*innenBildung, 5(1), 36–57. https://doi.org/10.11576/pflb-6259