"DigitalPakt Schule 2019 bis 2024" – Analyse der strukturellen Digitalisierung des Bildungssystems in Deutschland

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.11576/pflb-5973

Schlagworte:

Bildungspolitik, digitale Transformation, Dokumentenanalyse

Abstract

Die digitale Transformation stellt die Bildungslandschaft in Deutschland vor große Herausforderungen. Darauf reagierten bildungspolitische Entscheidungsträger*innen mit der Verwaltungsvereinbarung DigitalPakt Schule 2019 bis 2024 zum Auf- und Ausbau digitaler Infrastruktur. In diesem Beitrag werden die Genese und aktuelle Entwicklungen des DigitalPakts auf Basis einer thematischen Inhaltsanalyse von 41 (inter)nationalen bildungspolitischen Dokumenten beschrieben und analysiert. Es zeigt sich, dass die Digitale Agenda der Bundesregierung mit dem Ziel „Zugang und Teilhabe“ den Weg für das Infrastrukturpaket ebnete, welches einen ersten Baustein der Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft darstellen sollte und zugleich einen heftigen Bund-Länder-Streit auslöste. Die Genese des DigitalPakts sowie dessen Zusatzvereinbarungen werden abschließend in Bezug auf bildungspolitische Entscheidungen vor dem Hintergrund der Interdependenzen des politischen, ökonomischen und Bildungssystems diskutiert.

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    2273
  • Beitrag
    1637
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2022-11-14

Zitationsvorschlag

Wohlfart, O., & Wagner, I. (2022). "DigitalPakt Schule 2019 bis 2024" – Analyse der strukturellen Digitalisierung des Bildungssystems in Deutschland. PFLB – PraxisForschungLehrer*innenBildung, 4(1), 202–213. https://doi.org/10.11576/pflb-5973