Interreligiöse Freundschaften und bekenntnisorientierter Religionsunterricht

Eine religionsdidaktische Perspektive

Autor/innen

  • Eva Stögbauer-Elsner Universität Regensburg

DOI:

https://doi.org/10.11576/pflb-5937

Schlagworte:

Religionsunterricht, interreligiöses Lernen, Othering, Personalisierung, Begegnung

Abstract

Der Beitrag bilanziert auf Basis religionsdidaktischer Sekundärliteratur (insbesondere zum interreligiösen Lernen) die Frage nach religiös heterogenen Freundschaften, um ausgehend von den Bedingungen eines bekenntnisorientierten Religionsunterrichts – der derzeit in zwölf Bundesländern den Regelfall religiösen Lernens und Lehrens an der öffentlichen Schule bildet – einerseits Potenzial und Fördermöglichkeiten für interreligiöse Freundschaften im Unterricht zu identifizieren (z.B. Prinzip der Personalisierung, interreligiöse Anforderungssituationen), andererseits aber auch Grenzen und Hemmnisse zu markieren und zu bedenken.

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    22
  • Beitrag
    16
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2022-11-17