Demokratiebildung als (hoch-)schulische Querschnittsaufgabe und demokratisch-politische Bildung als Prinzip der Lehrer*innenbildung

Einführung in das Themenheft

Autor/innen

  • Carolin Dempki Universität Bielefeld, Bielefeld School of Education
  • Petra Josting Universität Bielefeld

DOI:

https://doi.org/10.11576/pflb-5214

Schlagworte:

Demokratie, Demokratiebildung, Demokratieförderung, politische Bildung, Inklusion, Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften

Abstract

Demokratie wird immer wieder aufs Neue auf den Prüfstand gestellt, sei es durch Wahlsiege rechtspopulistischer Parteien oder durch die aktuelle „Corona-Krise“. Vor diesem Hintergrund ist das Erlernen und Erleben von Demokratie insbesondere für die heranwachsende Generation zentral, woraus sich für Schule und Unterricht die Querschnittsaufgabe Demokratiebildung ergibt. Anzusetzen ist dabei auch bei den (zukünftigen) Lehrkräften. Dieses Editorial führt in das Themenheft „Demokratiebildung als (hoch-)schulische Querschnittsaufgabe und demokratisch-politische Bildung als Prinzip der Lehrer*innenbildung“ ein und erläutert seine Entstehung. Neben einer Einführung in die Thematik werden die Beiträge des Themenheftes vorgestellt.

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    153
  • Beitrag
    95
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2021-12-30