Lehren fürs Leben

Überlegungen eines Biologiedidaktikers zu Lehre und Forschung

Autor/innen

  • Ulrich Kattmann Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

DOI:

https://doi.org/10.11576/pflb-4779

Schlagworte:

Lehre, Forschung, Hochschuldidaktik, Didaktische Rekonstruktion

Abstract

Der Autor reflektiert seine Rolle als Hochschullehrer im Wissenschaftssystem der Universität. Lehren ist Fördern zum Lernen. Die Lehre an Hochschulen steht in einem engen Verhältnis zur Forschung. Durch Lehre wird Forschung öffentlich und kulturell wirksam. Deshalb sollte Lehre an Hochschulen gleichrangig mit – wenn nicht vorrangig zu – Forschung bewertet werden. Lehre betrifft entscheidend die Verantwortung der Wissenschaftler*innen und damit zentral die Wissenschaftsethik. Diesem Verständnis von Forschung und Lehre entspricht das Modell der Didaktischen Rekonstruktion.

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    487
  • Beitrag
    507
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2021-10-27

Zitationsvorschlag

Kattmann, U. (2021). Lehren fürs Leben: Überlegungen eines Biologiedidaktikers zu Lehre und Forschung. PFLB – PraxisForschungLehrer*innenBildung, 3(5), 102–112. https://doi.org/10.11576/pflb-4779