Forschendes Lernen in der Geschichtsdidaktik

Autor/innen

  • Jörg van Norden Universität Bielefeld
  • Thomas Must Universität Bielefeld

DOI:

https://doi.org/10.4119/pflb-1977

Abstract

Die Bielefelder Geschichtsdidaktik versteht das Forschende Lernen im Rahmen der Ausbildung von Lehramtsstudierenden als ein Mittel, die Umsetzbarkeit theoretischer Konzepte in der Praxis empirisch zu überprüfen und daraus Konsequenzen für die eigene Unterrichtsplanung und Kompetenzentwicklung abzuleiten. Der folgende Beitrag informiert über Grundlegung, Ziele, Methoden und fachdidaktische Reflexion des Bielefelder Konzepts im Fach Geschichte.

Downloads

Veröffentlicht

2019-12-19