Vertrauensvolle interprofessionelle Kooperation in inklusiven Grundschulen

Autor/innen

  • Muriel Franek Hochschule Osnabrück
  • Silvia Wiedebusch Hochschule Osnabrück
  • Stephan Maykus Hochschule Osnabrück
  • Niklas Gausmann Hochschule Osnabrück

DOI:

https://doi.org/10.4119/pflb-3610

Schlagworte:

interprofessionelle Kooperation, vertrauensvolle Kooperation, Kommunikation im Team, inklusive Grundschule, Qualifizierungsbedarf

Abstract

Der Beitrag geht der Frage nach, wie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Ausgestaltung interprofessioneller Kooperationen von Lehr- und Fachkräften in Grundschulteams zusammenhängt. Zunächst wird die Bedeutung von Vertrauen in der Zusammenarbeit als Voraussetzung für interprofessionelle Kooperation behandelt und anschließend durch die Darstellung und Diskussion quantitativer Ergebnisse eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes zur interprofessionellen Kooperation in inklusiven Grundschulen konkretisiert. Die Studienergebnisse zeigen, dass die befragten Lehr- und Fachkräfte (n=208) enger und intensiver zusammenarbeiten, je stärker das Vertrauensniveau im Kollegium ausgeprägt ist. Schlussfolgernd sollten Fort- und Weiterbildungsangebote für Lehr- und Fachkräfte inklusiver Grundschulen auch die Entwicklung, Aufrechterhaltung und Intensivierung einer vertrauensvollen interprofessionellen Kooperation unterstützen.

Downloads

Veröffentlicht

2020-08-14